logo Nasz Lekarz
Patienten Panel: Jetzt kostenlos registrieren!
  oder     Anmelden mit Facebook
Homepage separator Wissensdatenbank

Wissensdatenbank

Nasza Klasa Wykop

Zystitis

ZystitisBeim Benutzen der Toilette an Haltestellen auf Autobahnen, in Berghütten oder in Museen kann man eine komische Szene bemerken – Frauen stehen in der langen Schlange, während die Herrentoilette fast leer ist. Es ergibt sich daraus, dass Frauen bei der Toilette mehr Zeit brauchen, besonders wenn man dazu noch Makeup, Friseur usw. zählt. Aber Frauen benutzen tatsächlich häufiger die Toilette.

Es ist völlig begründet, wenn man eine einfache Abhängigkeit berücksichtigt – häufigeres Wasserlassen verringert das Risiko der Entzündung der Harnblase, der Frauen viel häufiger ausgesetzt sind. Dies ist aufgrund der Physiognomie – Bakterien können viel schneller zur Harnblase wegen der kürzen Harnröhre und wegen der Nähe des Scheideausgangs und des Afters. Diese Krankheit befällt vor allem schwangere Frauen und während der Menopause, weil im Organismus verschiedene Änderungen vorkommen, die die Wirkung der Bakterien erleichtern.

Die Ursache der Entzündung kann Auskühlung sein, deswegen ermahnen oft die Mutter ihre Tochter, auf dem Stein oder auf dem Fussboden nicht zu sitzen, keine enge Hosen und Unterwäsche zu tragen oder Hygiene zu halten. Das erste Anzeichen der Probleme ist ein leichtes Brennen während des Wasserlassens, dass sich manchmal in den Schmerz verwandeln kann, häufig empfindet man auch Harndrang, wobei die Menge des Urins kann gering sein.

Mit Zystitis kann man mit Hilfe der rezeptfreien Medikamente oder Kräuter kämpfen, sowie nach verschiedenen Hausmitteln greifen, wie Verwendung der Heizkissen, Vergrößerung der Flüssigkeitseinnahme, was ein häufigeres Wasserlassen verursachen und Bakterien aus der Harnblase entfernen sollte. Empfohlen sind auch Moosbeeren und Sitzbäder mit Kräutern. Leider kann sich Zystitis in eine ernstere Krankheit entwickeln, zum Beispiel Niereninfektion. Deswegen, wenn die Behandlung auf eigene Hand wirkungslos ist und die Symptome wachsen, muss man so schnell wie möglich zum Arzt gehen, weil auch Behandlung mit Antibiotika nötig sein kann.

Photo credit: dirtyboxface / Foter / CC BY-SA



Sie sind über Ihre Gesundheit besorgt? Haben Sie das Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung mit dir?
Profitieren Sie von unserer Online-Diagnose!

Untersuchen Sich!